Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


uhr2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
uhr2 [2019/07/14 16:23]
Michael Metzger [4.0 Raspbian]
uhr2 [2019/12/16 07:57] (aktuell)
Michael Metzger [UHR² Roboterprojekt Handbuch]
Zeile 3: Zeile 3:
 UHR² universal humanoid robot\\ UHR² universal humanoid robot\\
  
-α-Revision 0.005\\ +α-Revision 0.008\\ 
-06.03.2019 © Michael Metzger\\+16.12.2019 © Michael Metzger\\
 \\ \\
-WICHTIG: Dieses Handbuch unterliegt laufend Erweiterungen und Änderungen (siehe Datum und Revisionsnummer) es ist derzeit noch eher eine Projektübersicht als eine Nachbauanleitung. Jeder von mir dokumentierte Fortschritt und/oder Änderung wurde durch Erprobung und Tests von mir selbst verifiziert. Möglicherweise funktionieren manche Beschreibungen,​ Teile oder Geräte trotzdem nicht wie erwartet oder auch gar nicht, vielleicht gibt es auch bessere Lösungen. Eine Haftung für die Angaben kann in keinster Weise aus dieser Dokumentation abgeleitet werden, ein Nachbau erfolgt daher auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.+<note warning>​ 
 +**WICHTIG:** Dieses Handbuch unterliegt laufend Erweiterungen und Änderungen (siehe Datum und Revisionsnummer) es ist derzeit noch eher eine Projektübersicht als eine Nachbauanleitung. Jeder von mir dokumentierte Fortschritt und/oder Änderung wurde durch Erprobung und Tests von mir selbst verifiziert. Möglicherweise funktionieren manche Beschreibungen,​ Teile oder Geräte trotzdem nicht wie erwartet oder auch gar nicht, vielleicht gibt es auch bessere Lösungen. Eine Haftung für die Angaben kann in keinster Weise aus dieser Dokumentation abgeleitet werden. **Ein Nachbau erfolgt daher auf eigene Gefahr und eigenes Risiko!** 
 +</​note>​
 ===== Vorwort ===== ===== Vorwort =====
 UHR² ein Roboter zum Selbstbauen.\\ UHR² ein Roboter zum Selbstbauen.\\
Zeile 24: Zeile 26:
 UHR² der Roboter zum Selberbauen,​ ein Projekt getragen vom Open Source Gedanken der einen einfachen Zugang zur Robotertechnik bringt! Einfach und kostengünstig war und  ist bei der Entwicklung des Projektes die Basis. Daher kommen bei der Entwicklung meist Open Source Programme zum Einsatz, wo das nicht möglich ist bleibt der Fokus  zumindest kotenlose bzw. kostengünstige Software. Auch Hardwareteile sind Eigenkonstruktionen aus bzw. genormte Standardteile wie Schrauben, Muttern usw. Im Bereich der Elektronik und Steuerung kommen Fertigkomponenten wie der RapberryPi3,​ der Arduino UNO und Modellbauservos. Auch einige Hacks sind dabei wie zum Beispiel die Motoren aus einem IKEA Akkuschrauber. Alles im allem Teile die leicht und günstig zu beschaffen sind.\\ UHR² der Roboter zum Selberbauen,​ ein Projekt getragen vom Open Source Gedanken der einen einfachen Zugang zur Robotertechnik bringt! Einfach und kostengünstig war und  ist bei der Entwicklung des Projektes die Basis. Daher kommen bei der Entwicklung meist Open Source Programme zum Einsatz, wo das nicht möglich ist bleibt der Fokus  zumindest kotenlose bzw. kostengünstige Software. Auch Hardwareteile sind Eigenkonstruktionen aus bzw. genormte Standardteile wie Schrauben, Muttern usw. Im Bereich der Elektronik und Steuerung kommen Fertigkomponenten wie der RapberryPi3,​ der Arduino UNO und Modellbauservos. Auch einige Hacks sind dabei wie zum Beispiel die Motoren aus einem IKEA Akkuschrauber. Alles im allem Teile die leicht und günstig zu beschaffen sind.\\
 \\ \\
-Da das Projekt auch einer ständigen Weiterentwicklung unterliegt ist eine genaue Baudokumentation von zentraler Bedeutung. Daher werden genaue Vorgehensweisen befolgt ​ um eine Dokumentation der durchgeführten Veränderungen nachvollziehen zu können und die Kompatibilität der Bauteile und Software im höchsten Maße sicherzustellen. Die  Bauanleitung auf www.roboterfabrik.at in der Rubrik "UHR² Handbuch"​ wird diesbezüglich am aktuellen Stand gehalten und sofern man sich an diese Anleitung hält wird der Nachbau des Roboters gelingen. \\+Da das Projekt auch einer ständigen Weiterentwicklung unterliegt ist eine genaue Baudokumentation von zentraler Bedeutung. Daher werden genaue Vorgehensweisen befolgt um eine Dokumentation der durchgeführten Veränderungen nachvollziehen zu können und die Kompatibilität der Bauteile und Software im höchsten Maße sicherzustellen. Die  Bauanleitung auf www.roboterfabrik.at in der Rubrik "UHR² Handbuch"​ wird diesbezüglich am aktuellen Stand gehalten und sofern man sich an diese Anleitung hält wird der Nachbau des Roboters gelingen. \\
 \\ \\
 Die Bauanleitung versteht sich als "​Schritt für Schritt"​ Anleitung und ist so aufgebaut das eine gewisse Lernkurve vorhanden ist damit gelingt der Bau auch  handwerklich weniger geübten Personen. Auch kostenmäßig ist der Einstieg günstig und erst mit zunehmender Komplexität steigt auch der finanzielle Aufwand.\\ Die Bauanleitung versteht sich als "​Schritt für Schritt"​ Anleitung und ist so aufgebaut das eine gewisse Lernkurve vorhanden ist damit gelingt der Bau auch  handwerklich weniger geübten Personen. Auch kostenmäßig ist der Einstieg günstig und erst mit zunehmender Komplexität steigt auch der finanzielle Aufwand.\\
 \\ \\
 Der mechanische Aufbau erfolgt in einer Mischbauweise aus Holzleisten uns 3D Teilen, die erforderlichen Teile sind für die jeweilige Baugruppe mit Bezugsquellen und  Preisen angegeben. Es gibt zur Übersicht auch eine komplette Einkaufsliste mit allen Teilen die zu beschaffen sind. PLA Kunststoff wurde einerseits aus Gewichtsgründen, ​ andererseits aus Kostengründen gewählt. Die 3D Druckteile garantieren eine absolute Flexibilität in der Konstruktion bezüglich des Designs und der Anpassungsfähigkeit. Der mechanische Aufbau erfolgt in einer Mischbauweise aus Holzleisten uns 3D Teilen, die erforderlichen Teile sind für die jeweilige Baugruppe mit Bezugsquellen und  Preisen angegeben. Es gibt zur Übersicht auch eine komplette Einkaufsliste mit allen Teilen die zu beschaffen sind. PLA Kunststoff wurde einerseits aus Gewichtsgründen, ​ andererseits aus Kostengründen gewählt. Die 3D Druckteile garantieren eine absolute Flexibilität in der Konstruktion bezüglich des Designs und der Anpassungsfähigkeit.
-Ein eigener 3D Drucker ist nicht unbedingt notwendig da man die Teile bei entsprechenden Dienstleistern drucken lassen kann bzw. sich vielleicht auch jemand in der  Community findet der die Teile produziert. Sollte ein eigener 3D Drucker vorhanden sein empfiehlt sich ein Modell mit dem Teile mit den Abmaßen 200 x 200 x 200 mm.+Ein eigener 3D Drucker ist nicht unbedingt notwendig da man die Teile bei entsprechenden Dienstleistern drucken lassen kann bzw. sich vielleicht auch jemand in der Community findet der die Teile produziert. Sollte ein eigener 3D Drucker vorhanden sein empfiehlt sich ein Modell mit dem Teile mit den Abmaßen 200 x 200 x 200 mm.
 \\ \\
 Damit die Kosten für den (Nach)Bau eines solchen Roboters überschaubar bleiben steht die Funktionalität an erster Stelle, das Design orientiert sich daher vorrangig an der Funktion und nicht am Aussehen! Oftmals können auch, mit geringen Abänderungen,​ ähnliche Teile verbaut werden. Dies wird aber nur empfohlen wenn ein dementsprechendes Wissen vorhanden ist, ansonsten empfiehlt sich die Bauanleitung penibel einzuhalten. Vorschläge zur Verbesserung oder Änderung von Hard- und Software sind natürlich willkommen und werden, sofern sie eine Vereinfachung darstellen, in die laufende Dokumentation übernommen. Damit die Kosten für den (Nach)Bau eines solchen Roboters überschaubar bleiben steht die Funktionalität an erster Stelle, das Design orientiert sich daher vorrangig an der Funktion und nicht am Aussehen! Oftmals können auch, mit geringen Abänderungen,​ ähnliche Teile verbaut werden. Dies wird aber nur empfohlen wenn ein dementsprechendes Wissen vorhanden ist, ansonsten empfiehlt sich die Bauanleitung penibel einzuhalten. Vorschläge zur Verbesserung oder Änderung von Hard- und Software sind natürlich willkommen und werden, sofern sie eine Vereinfachung darstellen, in die laufende Dokumentation übernommen.
  
  
-===== Verhaltenskodex ​=====+ 
 +<note important>​ 
 +** Verhaltenskodex ​** \\
 Entwickler des UHR² Open-Source-Roboters bekennen sich einheitlich zu einem Code of Conduct, um zu gewährleisten,​ dass jeder Einzelne gewisse Regeln in der Verantwortlichkeit und Zuverlässigkeit seiner Arbeiten befolgt. Dies vor allem deswegen notwendig, da sich die meisten Entwickler nie in ihrem Leben gesehen haben oder sehen werden.\\ Entwickler des UHR² Open-Source-Roboters bekennen sich einheitlich zu einem Code of Conduct, um zu gewährleisten,​ dass jeder Einzelne gewisse Regeln in der Verantwortlichkeit und Zuverlässigkeit seiner Arbeiten befolgt. Dies vor allem deswegen notwendig, da sich die meisten Entwickler nie in ihrem Leben gesehen haben oder sehen werden.\\
-\\ 
-**Verhaltenskodex**\\ 
-Version 1.0 wurde am 05. August 2018 ratifiziert.\\ 
-Das Projekt, die Hersteller des Systems, haben einen Verhaltenskodex für die Teilnehmer aller Kommunikationsformen innerhalb des Projekts verabschiedet. \\ 
 \\ \\
 **Sei höflich** \\ **Sei höflich** \\
Zeile 45: Zeile 45:
 \\ \\
 **Glaube an die gute Absicht** \\ **Glaube an die gute Absicht** \\
-Beitragende haben viele Möglichkeiten,​ unser gemeinsames Ziel eines kostenlosen Robotersystems zu unterstützen. Durch verschiedenen Voraussetzungen können sich unterschiedliche Möglichkeiten ergeben. Viele unserer Mitwirkenden haben nicht Englisch als Muttersprache oder unterschiedliche kulturelle Hintergründe.\\+Beitragende haben viele Möglichkeiten,​ unser gemeinsames Ziel eines kostenlosen Robotersystems zu unterstützen. Durch verschiedenen Voraussetzungen können sich unterschiedliche Möglichkeiten ergeben. Viele unserer Mitwirkenden haben nicht Deutsch (bzw. Englischals Muttersprache oder unterschiedliche kulturelle Hintergründe.\\
 \\ \\
 **Sei kollaborativ** \\ **Sei kollaborativ** \\
 In einem großen und komplexen Projekt gibt es immer etwas zu lernen. Es ist gut, um Hilfe zu bitten, wenn Sie es brauchen. Ebenso sollten Hilfsangebote im Zusammenhang mit unserem gemeinsamen Ziel, das Projekt zu verbessern, gesehen werden. Wenn du etwas für das Projekt machst, sei bereit, anderen zu erklären, wie es funktioniert,​ damit sie auf Ihrer Arbeit aufbauen können, um es noch besser zu machen. In einem großen und komplexen Projekt gibt es immer etwas zu lernen. Es ist gut, um Hilfe zu bitten, wenn Sie es brauchen. Ebenso sollten Hilfsangebote im Zusammenhang mit unserem gemeinsamen Ziel, das Projekt zu verbessern, gesehen werden. Wenn du etwas für das Projekt machst, sei bereit, anderen zu erklären, wie es funktioniert,​ damit sie auf Ihrer Arbeit aufbauen können, um es noch besser zu machen.
-Fasse dich sich kurz \\+Fasse dich kurz\\
 Denken daran, dass das, was Du schreibst, von hunderten Personen gelesen wird. Durch das Schreiben kurzer Beiträge können die Teilnehmer die Konversation so effizient wie möglich verstehen. Wenn eine ausführliche Erläuterung erforderlich ist, solltest Du eine Zusammenfassung hinzufügen.\\ Denken daran, dass das, was Du schreibst, von hunderten Personen gelesen wird. Durch das Schreiben kurzer Beiträge können die Teilnehmer die Konversation so effizient wie möglich verstehen. Wenn eine ausführliche Erläuterung erforderlich ist, solltest Du eine Zusammenfassung hinzufügen.\\
 Versuche, einer Konversation neue Argumente hinzuzufügen,​ sodass jeder Beitrag dem Thread einen eindeutigen Wert hinzufügt. Beachten dabei, dass der Rest des Threads weiterhin die anderen Nachrichten mit bereits vorgenommenen Argumenten enthält. Bleibe beim Thema, immer aber besonders in Diskussionen,​ die bereits ziemlich groß sind.\\ Versuche, einer Konversation neue Argumente hinzuzufügen,​ sodass jeder Beitrag dem Thread einen eindeutigen Wert hinzufügt. Beachten dabei, dass der Rest des Threads weiterhin die anderen Nachrichten mit bereits vorgenommenen Argumenten enthält. Bleibe beim Thema, immer aber besonders in Diskussionen,​ die bereits ziemlich groß sind.\\
Zeile 62: Zeile 62:
 \\ \\
 Ernste oder hartnäckige User die gegen diesen Verhaltenskodex verstoßen, werden vorübergehend oder dauerhaft daran gehindert, über unsere Systeme zu kommunizieren. Beschwerden sollten (privat) an die Administratoren des betreffenden Kommunikationsforums gerichtet werden. Kontaktinformationen von den Administratoren finden Sie auf der Seite zur Organisationsstruktur. Ernste oder hartnäckige User die gegen diesen Verhaltenskodex verstoßen, werden vorübergehend oder dauerhaft daran gehindert, über unsere Systeme zu kommunizieren. Beschwerden sollten (privat) an die Administratoren des betreffenden Kommunikationsforums gerichtet werden. Kontaktinformationen von den Administratoren finden Sie auf der Seite zur Organisationsstruktur.
 +Version 1.0 wurde am 05. August 2018 ratifiziert.\\
 +\\
 +Das Projekt, die Hersteller des Systems, haben einen Verhaltenskodex für die Teilnehmer aller Kommunikationsformen innerhalb des Projekts verabschiedet.\\
 +</​note>​
 ===== Robotergesetze ===== ===== Robotergesetze =====
-Die Asimov’schen Gesetze lauten:\\+**Die Asimov’schen Gesetze lauten:**\\
 1.Ein Roboter darf kein menschliches Wesen (wissentlich) verletzen oder durch Untätigkeit (wissentlich) zulassen, dass einem menschlichen Wesen Schaden zugefügt wird.\\ 1.Ein Roboter darf kein menschliches Wesen (wissentlich) verletzen oder durch Untätigkeit (wissentlich) zulassen, dass einem menschlichen Wesen Schaden zugefügt wird.\\
 2.Ein Roboter muss den ihm von einem Menschen gegebenen Befehlen gehorchen – es sei denn, ein solcher Befehl würde mit Regel eins kollidieren.\\ 2.Ein Roboter muss den ihm von einem Menschen gegebenen Befehlen gehorchen – es sei denn, ein solcher Befehl würde mit Regel eins kollidieren.\\
 3.Ein Roboter muss seine Existenz beschützen,​ solange dieser Schutz nicht mit Regel eins oder zwei kollidiert.\\ 3.Ein Roboter muss seine Existenz beschützen,​ solange dieser Schutz nicht mit Regel eins oder zwei kollidiert.\\
 +
 +===== 0 Vorbereitung =====
 +
 ===== 1 Hardware ===== ===== 1 Hardware =====
- + 
 + 
 + 
 ==== 1.0 Grundgerüst ==== ==== 1.0 Grundgerüst ====
    
 === 1.0.0 3D Druckteile === === 1.0.0 3D Druckteile ===
- 
-^ Materialliste 3D Druckteile||||||| 
-^ Stück ^ Nummer ^ Beschreibung ^ Bezeichnung ^ Bild ^ scad Datei ^ stl Datei^ ​ 
-^ 1 |D0001-00|-|-|-|-|-| 
-^ 1 |D0002-00|-|-|-|-|-| 
-^ 1 |D0003-00|-|-|-|-|-| 
- 
    
 === 1.0.1 Klebstoffe === === 1.0.1 Klebstoffe ===
Zeile 87: Zeile 90:
    
 ==== 2.0 Raspberry Pi Zero ==== ==== 2.0 Raspberry Pi Zero ====
-{{:​raspberry:​roboterfabrik_raspberry01.png?​200|Foto:​ www.roboterfabrik.at}}{{:​raspberry:​roboterfabrik_raspberry02.png?​200|Foto:​ www.roboterfabrik.at}} 
-=== 2.0.0 Technische Daten === 
-Minicomputer Raspberry Pi W (in der Version 1.1. von 2017)\\ 
-Name: Raspberry Pi® Zero WH\\ 
-Prozessor: BCM 2835 SOC 1GHZ\\ 
-Arbeitsspeicher:​ 512 MB\\ 
-On-board Wireless LAN – 2.4 GHz 802.11 b/g/n (BCM43438)\\ 
-On-board Bluetooth 4.1 + HS Low-energy (BLE) (BCM43438)\\ 
-Board-Steckplätze:​ GPIO 40 PIN, SPI, I2C, UART, CSI\\ 
-Unterstützte Speicherkarten:​ microSD\\ 
-Netzwerk: WLAN 802.11 b/g/n\\ \\ 
 === 2.0.1 Anschlüsse === === 2.0.1 Anschlüsse ===
-1x mini-HDMI Typ C Anschluss, Micro USB\\ 
-1x micro-B USB für Daten\\ 
-1x micro-B USB für Stromversorgung\\ 
-Maße: Länge 65 mm, Breite 30 mm, Höhe 5 mm\\ 
-Preis: ca. 20 €\\ 
 === 2.0.2 Anschlussbelegung === === 2.0.2 Anschlussbelegung ===
    
Zeile 218: Zeile 205:
  
 === 4.0.0 Installation ohne Tastatur und Monitor === === 4.0.0 Installation ohne Tastatur und Monitor ===
-Headless Pi Zero W Wifi-Setup unter Ubuntu 18.04 LTS\\ 
-Den RaspberryPi Zero W für den drahtlosen SSH-Zugriff über WLAN unter Ubuntu 18.04 LTS einrichten\\ 
-\\ 
-Übertragen des Linux Betriebssystems auf die Mini SD Karte unter Ubuntu 18.04 LTS\\ 
-\\ 
-**1. Download** 
-Raspbian Buster Lite\\ 
-Minimal image based on Debian Buster\\ 
-Version: Juli 2019\\ 
-Release date: 2019-07-10\\ 
-Kernel version: 4.19\\ 
-Downloadseite:​ [[https://​www.raspberrypi.org/​downloads/​raspbian/​]]\\ 
-Direkt-Downloadlink:​[[https://​downloads.raspberrypi.org/​raspbian_lite_latest]]\\ 
-{{:​uhr2:​raspian001.png?​|Foto:​ www.roboterfabrik.at}} 
-\\ 
-\\ 
-**2. Checksumme prüfen**\\ 
-Die auf der Downloadseite angegebene SHA-256 Checkumme: **9e5cf24ce483bb96e7736ea75ca422e3560e7b455eee63dd28f66fa1825db70e** wird nun geprüft damit eine Änderung der Daten ausgeschlossen werden kann. 
-Diese Überprüfung erfolgt direkt in der Konsole im Downloadordner bevor die ZIP Datei entpackt wird. 
-<​code>​ 
-sha256sum 2019-07-10-raspbian-buster-lite.zip 
-</​code>​ 
-{{:​uhr2:​raspian002.png|Foto:​ www.roboterfabrik.at}} 
-\\ 
-\\ 
-**3. Image Datei entpacken**\\ 
-Die gezippte Linux Image-Datei - 2019-07-10-raspbian-buster-lite.zip - entpackt\\ 
-<​code>​ 
-unzip 2019-07-10-raspbian-buster-lite.zip 
-</​code>​ 
-{{:​uhr2:​raspian003.png|Foto:​ www.roboterfabrik.at}} 
-\\ 
-\\ 
-**4. Flashen (Kopieren) des Raspbian-Image auf die micro-SD-Karte**\\ 
-Um das Image des Linux Betriebssystems auf die micro-SD-Karte zu flashen, verwenden wir das Programm dd das unter Ubuntu standardmäßig installiert ist.\\ 
-Eine leere micro-SD-Karte Computer einlegen. (Die Karte muss vor dem Flashen nicht formatiert werden.)\\ 
-{{:​uhr2:​rasbian004.png|Foto:​ www.roboterfabrik.at}} 
-\\ 
-Laufwerk in dem die micro-SD-Karte eingelegt wurde auswählen.\\ 
-<​code>​ 
-df -h 
-</​code>​ 
-{{:​uhr2:​raspian005.png|Foto:​ www.roboterfabrik.at}}\\ 
-Die Bezeichnung für das gesuchte Laufwerk beginnt meistens mit **/​dev/​sd**xx oder ähnlich.\\ 
-In diesem Fall ist die Bezeichnung für das Laufwerk **/​dev/​sdd1**\\ 
-\\ 
-Das Laufwerk mit der micro-SD-Speicherkarte muss ausgehängt sein (unmounted) sein. 
-<​code>​ 
-umount /dev/sdd1 
-</​code>​ 
- 
  
 === 4.0.1 Einrichtung und Konfiguration über SSH === === 4.0.1 Einrichtung und Konfiguration über SSH ===
    
 === 4.0.2 Fixe IP Adressen beim RaspberryPi === === 4.0.2 Fixe IP Adressen beim RaspberryPi ===
- +  ​
 ==== 4.1 Hardwaresteuerung ==== ==== 4.1 Hardwaresteuerung ====
    
Zeile 289: Zeile 225:
    
 === 4.2.4 Sprachausgabe === === 4.2.4 Sprachausgabe ===
- +Die Sprachausgabe auf dem Raspberry pi 4 erfolgt mit dem Programm espeak über den 3.5 mm Klinkenstecker auf Aktivboxen.\\ 
 +Als erster Schritt werden die Aktivlautsprecher mit dem Soundausgang (Klinkenanschluss) verbunden.\\ 
 +Dann die Aktivlautsprecher mit dem mitgelieferten Netzgerät oder wenn die Lautsprecher über den USB-Port versorgt werden, diese mit Strom versorgen. 
 + 
 +Danach testen wir die grundsätzliche Funktion der Soundausgabe:​ 
 +<​code>​aplay /​usr/​share/​sounds/​alsa/​Side_Left.wav</​code>​ 
 + 
 +Nach erfolgreichem Test wird das Programm eSpeak installiert:​ 
 +<​code>​sudo apt-get update 
 +sudo apt-get dist-upgrade 
 +sudo apt-get install espeak</​code>​ 
 + 
 +Nun können wir die Sprachausgabe testen: 
 +<​code>​espeak -s 150 -vde "​Dieser Text wird ausgegeben"​ --stdout | aplay</​code>​ 
 + 
 +Das Ergebnis hört sich dann so an:\\ 
 +{{:​sprachausgabe:​ausgabe.wav | ausgabe.wav}}\\ 
 +\\ 
 + 
 +^ eSpeak bietet einige Einstellungsmöglichkeiten:​|| 
 +^ Option ^ Funktion ^  
 +^ <​code>​-f TEXTDATEI</​code>​ |wiederzugebende Textdatei| 
 +^ <​code>​--stdin</​code>​ |Text der Standardeingabe (stdin) statt einer Textdatei wiedergeben| 
 +^ <​code>​-a WERT</​code>​ |Lautstärke,​ Werte von 0 bis 200, Standard ist 100| 
 +^ <​code>​-s WERT</​code>​ |Sprechgeschwindigkeit in Wörtern pro Minute, Werte von 80 bis 450, Standard ist 175 | 
 +^ <​code>​-g WERT</​code>​ |Wort-Zwischenräume. Pause zwischen den Wörtern, in 10ms-Einheiten bei Standardgeschwindigkeit (siehe -s)| 
 +^ <​code>​-p WERT</​code>​ |Anpassung der Tonhöhe,​Werte von 0 bis 99, Standard ist 50| 
 +^ <​code>​-k WERT</​code>​ |Gebe Großbuchstaben wieder: 1= Klicklaut bei einem Großbuchstaben oder zwei Klicklaute, wenn das Wort nur aus Großbuchstaben besteht, 2= dem Wort "​capitals",​ höherer Werte führen zu einer Erhöhung der Stimmlage (z.B. -k20) | 
 +^ <​code>​-l WERT</​code>​ |Zeilenlänge. Wenn nicht 0 gesetzt ist (Standardeinstellung),​ werden Zeilen, die kürzer als diese Länge sind, als Phrasen-Ende betrachtet| 
 + 
 + 
 + 
 ==== 4.3 UHR²'​s Body ==== ==== 4.3 UHR²'​s Body ====
    
Zeile 376: Zeile 344:
 === 8.2.2 Widerstände === === 8.2.2 Widerstände ===
 Farbcodierung\\ Farbcodierung\\
-{{:​elektronik:​roboterfabrik_widerstaende_farbcodierung.png?​200|}}\\+{{:​elektronik:​roboterfabrik_widerstaende_farbcodierung.png?​200|Foto: www.roboterfabrik.at}}\\
 Es gibt zehn international anerkannte Standardfarben,​ mit denen die Werte einer Reihe von elektronischen Komponenten ermittelt werden.\\ Es gibt zehn international anerkannte Standardfarben,​ mit denen die Werte einer Reihe von elektronischen Komponenten ermittelt werden.\\
 Jedem wird ein numerischer Wert zwischen 0 (null) und 9 (neun) in der folgenden Reihenfolge zugewiesen. schwarz, braun, rot, orange, gelb, grün, blau, violtt, grau, weiß.\\ Jedem wird ein numerischer Wert zwischen 0 (null) und 9 (neun) in der folgenden Reihenfolge zugewiesen. schwarz, braun, rot, orange, gelb, grün, blau, violtt, grau, weiß.\\
Zeile 400: Zeile 368:
    
 === 8.6 Links === === 8.6 Links ===
 +
 +=== 8.7 Archiv UHR¹ ===
 +{{:​uhr1:​uhr1.png |Foto: www.roboterfabrik.at}}
 +<​note>​
 +WICHTIG: UHR¹ - Dieses Projekt **diente** der Grundlagenforschung und die Erkenntnisse sind in das UHR² Roboterprojekt eingeflossen.
 +</​note>​
  
uhr2.1563114198.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/07/14 16:23 von Michael Metzger